Display richtig reinigen!

Wir zeigen die beliebtesten Fehler, die man machen kann, wenn man Displays wie: Flatscreen-TV, Plasma, Tablet, Smartphone, LED, TFT, LCD , OLED Display, Notebooks usw. reinigen möchte. Diese Fehler passieren oftmals unbewusst und können unter Umständen ungewünschte böse Folgen haben. Bis hin zu einer irreparablen Zerstörung der Oberfläche.

 

Die Liste der häufigsten Fehler:

Glasreiniger zum Reinigen verwenden … STOP

Oftmals enthalten Glasreiniger Alkohol, Essig oder Zitronensäure die die Oberfläche von Ihrem Display angreifen können und Matt werden lassen. Ist es einmal hierzu gekommen, lässt sich dies nicht mehr ungeschehen machen. Nicht ohne Grund findet sich auf Glasreiniger oftmals der Hinweis, dass dieser nicht für LCD-TVs geeignet ist.

 

In der Sonne putzen

Bei direkter Sonneneinstrahlung ist es wie beim Fensterputzen auch. Es wird immer wieder zu Streifenbildung kommen. Daher sollte man das Display möglichst nicht direkter Sonneneinstrahlung aussetzen, wenn man diesen Putzen möchte. Zudem bewirkt die entstehende Wärme, dass der Reiniger direkt verdunstet und somit keine Reinigung möglich ist.

 

Zu warm

Wie bei direkter Sonneneinstrahlung auch erwärmt sich der Fernseher mit der Zeit. Ist der Fernseher zu warm, so verdunstet der aufgetragene Reiniger sofort und der Fernseher kann nicht korrekt gereinigt werden. Daher sollte man das Display mindestens eine Stunde vor der Reinigung ausschalten und abkühlen lassen. Außerdem empfiehlt es sich, den Netzstecker zu ziehen und ggf. bei Notebooks das Akku entfernen.

 

Zu feste Drücken

TFT-/LCD-/LED-Plasma Displays werden immer dünner und größer. Damit werden Sie aber auch immer Stoß und Druck-empfindlicher. Bei einem zu festen Druck kann der Bildschirm irreparable beschädigt werden. Daher gilt: Lassen Sie den Reiniger arbeiten und arbeiten Sie nicht mit Druck!

 

Leitungswasser

Oftmals liest man, dass einfaches Leitungswasser reicht, damit man seinen LCD-/LED-Fernseher streifenfrei sauber bekommt. Das kann jedoch nicht funktionieren. Leitungswasser enthält Kalk, welcher sich auf der Bildfläche absetzt und hässliche Flecken und Streifen hinterlässt.

 

Grobe oder fußelnde Putztücher

Ein zu grobes Putztuch kann die Oberfläche von Ihrem Display und zerkratzen und ein klares Bild auf immer verhindern. Fusselende Putztücher machen einfach keinen Spaß. Egal wie sehr man sich bemüht, das Display wird immer wieder "dreckig" wirken. Verwenden Sie die patentierte Microfasertücher von ROGGE Professional / Vileda Professional

 

Bildschirm Reiniger

Bei der Reinigung von Ihrem Display, -TV-Flatscreen können Sie einige Fehler machen. Damit Sie in Zukunft noch viel Freude an Ihrem Display haben, möchten wir Ihnen einige Tipps und Produkte mitgeben. Bevor Sie mit der eigentlichen Reinigung von Ihrem Display beginnen, sollten Sie diesen immer von Staub befreien. Dies ist wichtig, da die Staubkörner feine Kratzer auf Ihrem Flatscreen hinterlassen können, wenn Sie versuchen diese mit einem Putztuch zu entfernen.

Diese sehen nicht nur unschön aus, sondern können auch das Bild milchig erscheinen lassen. Wir empfehlen Ihnen daher ein bis zwei mal Wöchentlich die Reinigung mit z.B. dem ROGGE Prof. Microfasertuch. Damit lässt sich der Staub schonend von Ihrem Display-TV Bildschirme entfernen. Die elektrostatische Anziehung erleichtert zudem das Staubwischen. Nachdem Ihr Display, LED-TV nun von Staub befreit ist, können Sie mit dem

ROGGE DUO-Clean Original Ihr Display streifenfrei sauber machen. Ebenfalls können Sie auch ihr Displaygehäuse ( Rahmen und Fuß) mit dem ROGGE Displayreiniger säubern.

 

Reinigungstücher

Bei der Wahl eines richtigen Reinigungstuches gibt es einiges zu beachten. Ein falsches Reinigungstuch verursacht beim Putzen Frust. Damit das nicht passiert, hier die wichtigsten Kriterien auf die Sie achten sollten, damit das Reinigen von dem geliebten Flachbild-Fernseher nicht in einem Fiasko endet. Man sollte darauf achten, dass das Reinigungstuch nicht fusselt.

Hier eignen sich besonders die feinen ROGGE & Vileda Prof. Microfasertücher. Diese nehmen den Schmutz gut auf und können bis zu 180x mal in der Waschmaschine gewaschen werden ohne Qualitätsverlust.Sowohl zur Trockenreinigung, als auch

zur Reinigung mit dem ROGGE Reiniger eignen sich die ROGGE & Vileda Prof.Micro-faser hervorragend. Wenn die Reinigungswirkung ihres Tuches nachlassen sollte, muss das Microfasertuch ggf. gewaschen werden.

 

Wichtig!

Den ROGGE Reiniger auf das Tuch aufsprühen ( Nebelfeucht ) und anschließend die empfindlichen Displayoberflächen vorsichtig reinigen, anschließend direkt mit der trockene Seite (Rückseite), die bereits feucht gereinigte Oberfläche nachwischen / polieren. Bei starken Verschmutzungen ggf. Reinigungsvorgang wiederholen.

 

KONTAKT:

 

ROGGE Screen Clean International

 

Wintersheimer Strasse 3

D- 55278 Eimsheim

service@screen-clean.de

www.screen-clean.de

 

Phone:  +49 (0) 6249 804072
 

© 2015 ROGGE ®

Erstellt von ROGGE

Wort/Bildmarke

 

Copyright © ROGGE 1998-2018
ROGGE ® EU Gemeinschaftsmarke

ROGGE US Trademark

ROGGE China Marke

ROGGE Japan Marke
ROGGE DUO-Clean©

 

Alle Rechte vorbehalten

Herkunft Bilder/Photo:

ROGGE, Fotolia,Wix